Anmelden Registrieren

Anmelden

Diagnose sichern

Die Diagnose wird gesichert durch eine elektronenmikroskopische Untersuchung der Cilien der Nasenschleimhaut bzw. Bronchialschleimhaut. Die PCD wird autosomal rezessiv vererbt und kommt mit einer Häufigkeit von 1:30.000 vor. Die Hälfte dieser Kinder hat zusätzlich einen Situs inversus, so dass die Krankheit dann als Kartagener-Syndrom bezeichnet wird. Allerdings muss man bei dieser Erbkrankheit von einer hohen Dunkelziffer in der Bevölkerung ausgehen - bereits 1991 wurde ein Verhältnis von 1:4000 oder 1:5000 angegeben.
(Quelle: TW Pädiatrie, Heft 3/91, Unilinik Frankfurt).