Anmelden Registrieren

Anmelden

PCD in der Schule

Der Eintritt in die Schule ist für Kinder ein aufregendes Ereignis. So tragen auch Kinder mit PCD ihre Schultüte mit großem Stolz und in freudiger Erwartung der Dinge, die vor ihnen liegen.
Erfahrungsgemäß bestehen bei vielen Lehrerinnen und Lehrern Unsicherheiten beim Umgang mit chronisch kranken Schülerinnen und Schülern. Diese betreffen insbesondere die Frage nach der Aufsichtspflicht und zum Umgang mit Medikamenten. Aber auch Fragen zu Sonderregelungen und Nachteilsausgleich, zum Datenschutz, zum Hausunterricht, zur Wiedereingliederung nach einem Klinikaufenthalt etc. sind für viele Lehrkräfte relevant.

Wir arbeiten daran, an dieser Stelle möglichst umfassend Hilfestellung zu geben, den Schulalltag zu meistern.

Da jedes PCD-Kind andere Symptome hat, haben wir ein veränderbares Informationsblatt für Lehrerinnen und Lehrer konzipiert. Für dieses Blatt muss man sich etwas Zeit nehmen, um es individuell zu gestalten.
Es gibt nach wie vor unser älteres Infoblatt für Lehrerinnen und Lehrer: PCD. Das passt vielleicht nicht zu 100%, ist aber sofort verwendbar.

 

Hier noch einige Links, die für Eltern und Lehrkräfte gedacht sind:

Auf dieser Seite kann der Elternratgeber der BzgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) Chronische Erkrankungen im Kindesalter heruntergeladen werden:
http://www.bzga.de

Wie funktioniert ein Nachteilsausgleich in den einzelnen Bundesländern?
http://www.schuleundkrankheit.de/Nachteilsausgleich

Broschüre der BAG Selbsthilfe für Lehrerinnen und Lehrer
http://www.bag-selbsthilfe.de